das Schwein

Wissenswertes über Schweine – Infos zur Haltung und Zucht

Schweine wurden schon 6500 v.Chr. gehalten, unsere Hausschweine stammen vom Wildschein ab und sind Allesfresser. Die männlichen Schweine nennt man Eber, ein weibliches Schwein (Sau) ist mit 9 Monaten geschlechtsreif. Trächtigkeitsdauer 3 Monate, 3 Wochen und 3 Tage und das 2 mal im Jahr. Jetzt lernen die Landwirte in der Fachschule 116 Tage 🙂 Die Jungen Ferkel wiegen bei der Geburt ca.1 kg. Bis zu 12 Junge bekommt eine Muttersau pro Geburt. Bis zum Absetzen von der Mutter (nach 6 Wochen) säugen die Kleinen Milch und zusätzlich bekommen sie ab dem 3. Tag Wasser und Frühstarter (spezielles Futter für Ferkel). Bis zur Schlachtreife werden sie 4-5 Monate gefüttert. Zur Zeit erhält man für ein Schwein mit 120 kg ca. 144,-€. 80 % vom Schwein wird beim Schlachten verwertet. Schweinefleisch ist immer lecker ob gebraten, gegrillt oder geräuchert, und auch die leckere Wurst vom Schinken, Leberwurst, bis zur Bratwurst mag wohl jeder gerne.

Schweinehaltung am Bauernhof Schweine Bilder Ferkel

Bildergalerie über Schweine und Ferkel am Bauernhof – Verschiedene Rassen

Bilder von Schweine auf dem Bauernhof in Bayern – Foto als Malvorlage

ANZEIGE