Wandern in Ostbayern, Oberpfalz & Niederbayern

Wandertour zum Schwammerlstein & Amselkirche

Wanderungen und Ausflüge zu den Naturschönheiten im Bayerischen Wald. Naturdenkmäler und Geologische Besonderheiten erkunden und entdecken. Wanderwege zu interessanten Zielen, Tipps für abwechslungsreiche Wanderungen in Ostbayern.

Wanderweg Schwammerlstein-Amselkirche: Länge, Höhenunterschied und Schwierigkeit

Der Schwammerlstein ist eine natürliche Formation aus zwei übereinanderliegenden grossen Steinen. Auf gehts zum Wandern im Bayerischen Wald.

Wanderweg Länge: Die Länge der Wanderroute beträgt ca. 4 km
Download Wanderwegbeschreibung Schwammerlstein Anfahrt

Höhenunterschied: ebener Sandweg.
Schwierigkeit: Für alle Altersgruppen auch für Kinderwagen geeignet.

Anfahrt und Parkplatz beim Wandergebiet Dörfling Woppmannsdorf

Von Michelsneukirchen nach Falkenstein an der Abzweigung Hagenschwand, Tauschendorf nach rechts abbiegen, bis Hagenschwand dann links abbiegen, vorbei an der Straße Guthof / Ronberg, nach Guthof den Sandweg links bis zum Wald. Da können Sie auch das Auto parken.

Beschreibung vom Wanderweg: Route Schwammerlstein Amselkirche

Schild Nr.93, an der Gabelung rechts den Weg Nr 95 ca 600m durch den Hochwald. Links vom Weg (Hinweisschild zum Schwammerlstein ) ca 60 m im Wald der Schwammerlstein. Er ist 6 m hoch und hat 16 m Umfang.
Wieder zurück zum Waldweg in westliche Richtung durch eine kleine Geländemulde bis zur Granit- Felsengruppe (Amselkirche) einer beachtlichen Gesteinsfront mit zum Teil nicht ungefährlichen Klettermöglichkeiten und schöner Aussicht über den Wald ins Dörflinger Tal.
Der Rundweg Nr. 95 führt zurück zum Ausgangspunkt.

Weitere Informationen, Tipps und Hinweise zum Wandern

Ehrenurkunde im Besitz von Johann Piendl
Das Naturdenkmal (genannt Schwammerlstein) das sich im Eigentum von Johann Piendl Guthof befindet,
wurde durch Verordnung vom 4.07.1938 Nr.3789 wegen seiner besonderen Bedeutung für die Allgemeinheit unter Naturschutz gestellt.
Seit langer Zeit belebt und bereichert das geschützte Denkmal das Bild der heimatlichen Landschaft.
Sein Besitz verpflichtet dazu, es pfleglich zu behandeln, damit es auch künftigen Geschlechterfolgen Zeugnis gebe von der Verbundenheit unserer Vorväter mit den Dingen der Natur.

Regensburg 3. September 1962 Dr. Georg Zizler
Regierungspräsident

Wanderungen im Bayerischen Wald – Tagesausflug in Ostbayern, in der Oberpfalz und in Niederbayern

Landkreis Cham, Regen, Straubing, Deggendorf, Regensburg und Schwandorf

ANZEIGE