Merkmale europäische Lärche

Wissenswertes über die europäische Lärche – Verwendung vom Holz

Bei den Wanderungen durch unsere waldreiche Mittelgebirgslandschaft sehen Sie oft Lärchenbäume. Die Lärche ist ein sommergrüner Nadelbaum, dieser kann eine Höhe von bis zu 40 m erreichen. Er ist der einzige Nadelbaum der sich im Herbst goldgelb färbt und seine Nadeln, die sich büschelweise am Zweig befinden, im Winter abwirft.

Blütezeit ist zwischen März und Mai. Die Früchte werden von September bis November reif, diese eiförmigen Zapfen sind 1,5 – 6 cm lang. Das Holz der Lärche ist das härteste unter allen einheimischen Nadelbäumen, das Lärchenharz, im Volksmund auch Pech genannt, ist ein zäher Pflanzenstoff, der vom Baum selbst erzeugt wird und dem Wundverschluss dient.

Dieses besondere Holz findet seine Verwendung hauptsächlich im Außenbereich für Balkone, Fenster, Haustüren und Gartenmöbel, besonders beliebt sind Lärche Terrassendielen wegen der langen Haltbarkeit.

Steckbrief der Lärche – Bilder vom Baum und Fotos der Zapfen

ANZEIGE